Fichtelgebirgsverein Ortsgruppe Bischofsgrün e. V.

Eine bemerkenswerte Regenwanderung

Created with Sketch.

Eine bemerkenswerte Regenwanderung

Am Sonntag, 11.07.2021 fand die 6. Wanderung auf einem “Frankenwaldsteigla” statt. Trotz unsicherer Wetteraussichten hatten sich fast 30 Wanderer angemeldet. Zur Nässe der Vortage setzte pünktlich zum Wanderstart erneut teilweise kräftiger Landregen ein. Der “Drei-Brücken-Weg” startete auf einem Wiesenpfad, der gleich dafür sorgte, dass man nicht nur von oben nass wurde. Die 11 km lange Nachmittagstour führte dann über den “Peterleinstein” auf durchaus anspruchsvollem, alpin anmutenden Steig über glattes Serpentinitgestein. Auch der weitere Wegverlauf Richtung Schloss Guttenberg wurde von starkem Regen begleitet, doch niemand murrte oder wollte aufgeben. Auch war zu spüren, dass man einfach froh war, wieder mit der Vereinsgruppe unterwegs zu sein. Milde Temperaturen ohne Seitenwind ließen die Berieselung von oben erträglich erscheinen und scheinbar freute sich jeder Teilnehmer darüber, dass unsere in den vergangenen Jahren durch Trockenheit so geschundene Natur jetzt endlich ausreichend Wassernachschub bekommt. Die mittlerweile teilweise völlig durchnässte Gruppe durfte dann auf der Anhöhe bei Kupferberg sogar die Aussicht zur Plassenburg genießen, da sich der Wolkenvorhang kurzzeitig etwas hob, nur der Blick zum Fichtelgebirge blieb den Wanderern verwehrt. Kurz vor dem Ziel, dem Landgasthof in Hermes, schloß der Himmel seine Schleusen und alle Beteiligten erreichten sicher ihr Ziel. Die nassen und teilweise glitschigen Wege sorgten dafür, dass die Gruppe etwas länger brauchte als ursprünglich vorgesehen, aber dies tat der gemütlichen Einkehr am Schluss keinen Abbruch, obwohl da einige tropfnass in der Gaststube ankamen! Vielen Dank an Wanderführer Karl Schaller und dem sicherheitshalber parat stehenden Fahrer des Begleitfahrzeugs Rainer Stöcker!

Die FGV-Ortsgruppe Bischofsgrün hat an diesem Nachmittag bewiesen, dass man auch bei Dauerregen gute Laune haben und vier Stunden miteinander wandern kann, auch wenn man am Schluss kein trockenes Kleidungsstück mehr am Leib hat!